Informationen

  • Tag der Briefmarke 2014 – Saignelégier

    Diese Veranstaltung ist von einem hochmotivierten Team meisterhaft organisiert worden. Alle Teilnehmer werden eine leuchtende Erinnerung an ihren Aufenthalt in den Freibergen behalten.
    Alle Ergebnisse der Wettbewerbe finden Sie in der Rubrik «Ausstellungen/Aktuelle Ausstellung/Ergebnisse der Ausstellungen».
    Saignelégier_30x31_D_fotos_page_001

  • Delegiertenversammlung vom 18. Oktober 2014 in Payerne

     

    Anlässlich der Delegiertenversammlung vom 18. Oktober 2014 in Payerne wurden zwei wichtige Beschlüsse getroffen :

    –        Der Artikel 23.2 der Statuten wurde so geändert :

    Die Mitglieder des Zentralvorstandes sind für zwei Jahre gewählt und sind wiederwählbar. Die Amtsdauer endet sich per Ende des Jahreskalenders. (Nicht mehr mit der Delegiertenversammlung).

    –        Alle Reglemente die die JUKO (Kommission für Jugendphilatelie) bestimmen sind aufgehoben. Dies wird dem Zentralvorstand erlauben auf diese alten Reglemente zu verzichten, deren Interpretation die Arbeitsatmosphäre des Verbandes während den zwei letzten Jahren gestört hat. Der Zentralvorstand wird also die Arbeit für die jungen Sammler total und frei neu organisieren können.

    Der neue Zentralvorstand, ab Januar 2015, setzt sich zusammen aus den folgenden Personen : Jvo Bader, Präsident/Peter Suter, Ressort Ausstellungswesen/François Bernath, Ressort Philatelie und Recht/ Frau Judith Nef, Ressort Finanzen/ Hans Schwarz , Ressort Schweizer Briefmarken Zeitung (SBZ).

    Für die Ressorte Jugend und Marketing/Public Relations, sowie Internet Website, wurden noch keine Kandidaten gefunden. Es wird also eine Aufgabe des Zentralvorstandes sein, die geeigneten Personen zu suchen, damit der Zentralvorstand komplett wird.

    Der Vorsitz der Geschäftsprüfungskommission wurde an Herrn Marcel Jaques vergeben. Die zwei übrigen Mitglieder werden vom Zentralvorstand gesucht.

    Zusammenfassung der wichtigen Beschlüsse. Weitere Informationen werden in der Schweizerischen Briefmarken Zeitung erscheinen.

  • Rundsendezentrale – Wichtige Information

    Die Société Philatélique des Franches Montagnes will die Verantwortung für die Rundsendezentrale nicht mehr weiter wahrnehmen und hat Bernard Bouille, Beauftragter des Rundsendedienstes deshalb gebeten, eine Schlussabrechnung zu erstellen und sämtliche Rundsendehefte an die Einlieferer zurückzusenden. Anlässlich der Präsidentenkonferenz vom 23. August 2014 in der Romandie, hat die Präsidentin der Société Philatélique des Franches Montagnes, Liliane Rérat, darüber informiert, dass die Abrechnungen kontrolliert und geprüft wurden, ebenso die Rücksendung der Rundsendehefte erfolgt ist.

    Es scheint jetzt aber, dass die Einlieferer weder ihre Rundsendehefte zurückerhalten noch irgendwelche Zahlungen erhalten haben. Alle Mitglieder des VSPhV, welche sich in der gleichen Situation befinden, werden aufgefordert, bis spätestens 15. Oktober 2014 eine Kopie des Empfangsscheins ihrer Rundsendehefte, die sie an Herrn Bernard Bouille geschickt haben, an das Verbandssekretariat zu schicken. Nach Eingang dieser Dokumente wird der Zentralvorstand das weitere Vorgehen festlegen.

    Verband Schweizerischer Philatelistenvereine, Z.I. la Maillarde 9, 1680 Romont FR – E-Mail : vsphv@bluewin.ch

Nach oben ↑

VSPhV, Verband Schweizerischer Philatelisten-Vereine, Tonimareies 14, 9050 Appenzell

© 2018 VSPHV, Alle Rechte vorbehalten.