Informationen

  • 100 Jahre Flugpost und Tage der Aerophilatelie 2019

    Im Jahr 2019 feiert der Schweizerische Aerophilatelisten-Verein das Jubiläum «100 Jahre Flugpost» und die Tage der Aerophilatelie in Dübendorf.

    Der Jubiläumsanlass findet in der Mehrzweckhalle Theodor Real Kaserne, Dübendorf (Dietikonstr. 19) statt:

    Samstag, 27. April 2019, 10.00 bis 17.00 Uhr
    Sonntag, 28. April 2019, 9.00 bis 15.00 Uhr

    Das Rahmenprogramm beinhaltet eine Ausstellung aerophilatelistischer Sammlungen (200 Rahmen). Am ersten Tag um 11.00 Uhr findet ein Begrüssungs-Apéro für die eingeladenen Gäste und die Mitglieder des SAV statt. Ein Sonderflug der Luftwaffe mit einem Pilatus-Porter wiederholt auf der Flugroute Dübendorf–Bern–Lausanne–Genf und zurück den ersten Kurierflug der Fliegerabteilung und der Post vor genau 100 Jahren, nämlich am 30. April 1919 mit dem Flugapparat Häfeli DH-3. Eine Festschrift lässt die vergangenen 100 Jahre der Flugpost aufleben und das Herz der Aerophilatelisten höherschlagen. Auf der Homepage des SAV werden weitere zusätzliche Informationen veröffentlicht.

    Sonderpostbüro
    Die Post CH AG wird mit einem Sonderpostbüro präsent sein.
    Nebst den üblichen Produkten der Post werden die Pro Aero BM und die Bildpostkarte erhältlich sein. Belege mit den beiden Sonderstempeln „Tage der Aerophilatelie Dübendorf 2019″ und “100 Jahre Flugpost” können vor Ort gekauft und per Post aufgegeben werden. In der Kundenzeitschrift „Die Lupe” der Post CH AG werden sie detailliert orientiert.

    Aerophilatelistische Börse
    Mehrere Briefmarkenhändler werden verschiedenste Sammlerbelege und Briefmarken anbieten.

    Jugendforum
    Für die jüngeren Briefmarkensammler und Jungsammler wird ein auf Jugendarbeit spezialisiertes Team vor Ort sein, um ihnen die Philatelie näher zu bringen.

    Sonderflüge
    Es werden zwei Rundflug-Belege (Dübendorf-Bern-Lausanne-Genf und retour) und alle Etappen einzeln, auch mit Originalunterschrift des Piloten, angeboten. Details werden auf dem Bestellformular beschrieben. Die Belege werden wahrscheinlich erst nach dem Anlass per Post zugestellt.

  • Rücktritt von Hans Schwarz als Vizepräsident des Zentralvorstands VSPhV

    Ende März ist Hans Schwarz als Vizepräsident des VSPhV zurückgetreten, weil sein Doppelmandat als Geschäftsführer der Stiftung zur Förderung der Philatelie und Vizepräsident des Verbandes zu Interessenskonflikten führen könnte. Denn als Geschäftsführer der Stiftung zur Förderung der Philatelie hat er die wichtige Aufgabe, Gesuche aller Art (also auch solche vom Zentralvorstand) zu prüfen und zur Entscheidung vorzubereiten.

    Der ZV dankt Hans Schwarz für seine damalige Bereitschaft, sich als Vizepräsident zur Verfügung gestellt zu haben und für sein Wirken beim Neustart der Amtsperiode des aktuell gewählten Vorstandes.

    Der Zentralvorstand wird sich in der Juni-Sitzung um die Neubesetzung des Vizepräsidiums kümmern und den Entscheid anschliessend kommunizieren. (ZP RL 2. April 2019)

  • Arbeitspapier für die Aussprache “Weiterentwicklung des Ausstellungswesens”

    Eine Aussprache zum Thema “Weiterentwicklung des Ausstellungswesens” wird am 11. Mai 2019 stattfinden. Eine begrenzte Anzahl Vereinsvertreter sowie eine Delegation des Zentralvorstands werden daran teilnehmen.

    Natürlich interessieren mich nicht nur die Meinungen von Vereinsvorständen, sondern auch solche von Einzelpersonen, u.a. bisherigen Ausstellern; deshalb ist mein Arbeitspapier auch auf der Webseite des Verbands unter der Rubrik “Ausstellungen” verfügbar. Ihre Meinung und allenfalls weitere Fragen und/oder Vorschläge nehme ich gerne schriftlich bis zum 4. Mai 2019 an meine E-Mail- oder Post-Adresse entgegen, um diese dann ebenfalls in die Aussprache einzubringen.
    Giovanni Balimann, 12. Februar 2019
    Arbeitspapier, neue Version vom 14. März 2019

Nach oben ↑

VSPhV, Verband Schweizerischer Philatelisten-Vereine, Tonimareies 14, 9050 Appenzell

© 2019 VSPHV, Alle Rechte vorbehalten.